"Schönheit beglückt nicht den, der sie besitzt,
sondern den, der sie lieben und anbeten kann."
Diesen Satz hat einer meiner Lieblingsautoren Hermann Hesse aufgeschrieben. Ich möchte ihn ein wenig abwandeln. Wer Schönheit, oder wie immer man diesen Reiz nennen mag, festhalten kann (wenigstens für einen kurzen Moment der Ewigkeit),
hat eine lohnende Aufgabe gefunden. Nicht mehr soll es sein, wenn ich auf den Auslöser drücke: den reizvollen Augenblick vor der schnellen Vergänglichkeit zu bewahren.
Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Achim